%title%

Kapitel 4 (Ariean)

~Bills Sicht~

Wir sitzen gerade am Frühstückstisch und du meintest, dass die nächste Dummheit von Tom und Georg auf uns beide losgeht. Das tut mir wirklich leid, das wollt ich nicht, aber das ich den beiden die Fingernägel lackiert habe, ist doch eigentlich noch recht harmlos! Na gut, ich habe meinen Nagellackentferner versteckt, aber trotzdem! Nagellack fällt nicht so auf wie wasserfester Kajal im Gesicht!! Oh, wenn man vom Teufel spricht, da sind die beiden ja schon, mal sehen was jetzt kommt, denn bei deren Grinsen haben sie bestimmt etwas vor. Ich mach mich lieber auf was gefasst.

„Hallo ihr Süßen!“ hallo ihr süßen??? HALLO IHR SÜßEN?? Hat mein Bruder jetzt ne Vollmeise oder was geht da ab. Oh je, du kratzt gleich an deinem Orangensaft ab, sollst mal lieber nicht so gierig trinken! Na gut, ich klopf dir mal auf den Rücken!

So, jetzt glaube ich, dass Tom und Georg nur Spaß machen, wer bitteschön ändert sich den von 0 auf jetzt?? Ne, ich kaufe denen nicht ab, das sie schwul geworden sind, nur weil sie pinken Nagellack tragen, schließlich haben sie bis gestern noch, während des Konzertes nach hübschen Mädchen gesucht, auch wenn sie sie eh nicht hätten ansprechen können. Ne, das kaufe ich ihnen ganz sicher nicht ab!!! Schnuckelputzel, Häschen, Schatzi, das kann jeder sagen! Ich kenn doch meinen Bruder! Wenn der schwul wäre, würde er es nicht offen zeigen! Er doch nicht: der Mädchenaufreißer schlecht hin! War aber trotzdem irgendwie süß, wie du eben auf Toms und Georgs Spielchen reagiert hast!

Ich stoße dich leicht an und mache dir klar, dass du mal mitkommen sollst. „Diese zwei fiesen Typen!“ sage ich, als wir im Zimmer angekommen sind. „Hä was?“ Mensch, du scheinst ja auf dem Schlauch zu stehen, ist doch offensichtlich, was ich meine, oder doch nicht? „Na das Getue von denen. Das ist doch alles nur gespielt. Die wollen uns nur ärgern und glauben lassen sie wären schwul. Die haben doch was vor. Ihre Rache“ Ah, jetzt scheinst du zu begreifen und wie du mich angrinst bedeutet das wohl, das du die gleiche Idee hast, wie ich. „Komm Bärchen, lass uns wieder zu den Anderen gehen!“ sage ich mit nem fettem Grinsen und greife nach deiner hand. Hu, ich hasse dieses kribbeln, was seid neustem ausbricht, wenn ich dich berühre! Ob das wirklich so eine gute Idee ist, jetzt auch schwul zu spielen?? Na gut, ich will meinem Bruder ja auch eins auswischen und was die können, können wir schon lange! Da muss ich jetzt durch!

Als wir wieder den Speisesaal betreten, fangen Tom und Georg sofort wieder mit ihrem Spielchen an, aber trotzdem! Sie haben uns Hand in Hand rein kommen sehen und schauen schon leicht verblüfft. Wir setzten uns wieder neben einander und ich schaue dir mit plinkernden Wimpern in die Augen. Wow, man, ich könnte drin versinken, ich glaube das lass ich schnell wieder, ich muss echt aufpassen, was ich tue.

„Ach Billyboy, könntest du mir bitte die Wasserflasche reichen?? Aber nur, wenn du willst Schnucki!“ sagst du mit zuckersüßer Stimme. „Dir doch immer gerne, mein kleiner Brummbär! Wie sollte ich dir eine Bitte abschlagen können??“ ich verkneife mir das Grinsen, während ich dies sage und dir die Wasserflasche reiche! Das Spiel gefällt mir irgendwie! Ist richtig lustig! „Gustimaus, mach mal ah!“ fahre ich fort und du gehorchst! Während ich dich mit deinem Brot füttre, schauen Tom und Georg uns erst verwirrt an, dann scheinen sie endlich verstanden zuhaben und fangen auch an, sich gegenseitig zu füttern. Ein Glück wurde das Mädchen, was hier eben so rum geschrieen hat, und die anderen Fans auch, schon rausgeschmissen, da sich einige über den Lärm beschwert hatten. Das wäre echt peinlich, wenn unsere Fans das mitkriegen würden!

Plötzlich spüre ich einen Kuss auf der Wange und drehe mich schnell in deine Richtung. Das war zwar echt eine gute Idee Gustav Schäfer, aber eins kannst du ja nicht wissen: JETZT KRIBBELT MEIN BAUCH NOCH MEHR ALS EH SCHON!!!! Ich muss mir die Röte unterdrücken, was auch ein Glück gut klappt. Boa, dieses kribbeln ist echt nervig, warum habe ich es bei meinem besten Freund?? Ich bin doch nicht schwul, wir spielen das doch nur!!!

Müssen die uns echt alles nachmachen?? Haben die nicht selber auch Ideen?? Jetzt gibt Georg meinem Bruder auch ein Küsschen auf die Wange, also ne! Ich weiß ja nicht, ob Tom das so gefällt, aber er scheint’s locker zu nehmen und schaut Georg verführerisch an. „Komm Georg, wir brauchen ein bisschen unsere Ruhe! Lass uns in dein Zimmer gehen!“ Georg nickt und die beiden stehen auf. „Na, das kommt gelegen, wir wollten auch gerade hoch in mein Zimmer und es uns etwas zu zweit gemütlich machen, nä?“ frage ich und will dir auch einen Kuss auf die Wange geben, auch wenn mein Herz dabei ganz schön klopft. Ich bin nur noch wenige Millimeter von deiner Wange entfernt, als du dich plötzlich mit dem Gesicht zu mir drehst und ich dich auf den Mund küsse.

Erschrocken gehe ich schnell wieder weg und merke, wie mir doch die Röte ins Gesicht steigt, wie alle(du auch) mich verdattert anstarren und du genauso wie ich rot wirst. Tom schaut mich mit großen Augen an, das ist echt unheimlich. „Mir ist so heiß Georg, lass uns schnell hoch!“ meint Tom auf einmal, als ob er versuchen würde, nach dem Kuss noch eins drauf setzen zu wollen und verschwindet Händchen haltend mit Georg. Mein Herz rast immer noch und ich kann, oder will mich nicht bewegen. Hab ich dich jetzt wirklich geküsst?? HILFEEEEEEEEEE ich will nicht, das mein Herz bei dir so klopft! Komm und rette mich, ich verbrenne so innerlich... Ahhhhhhhhhhhhh, das ist so gemein! Warum hasst du dich genau in dem Moment umgedreht?? Extra war s ja nicht, das sah man dir an, aber trotzdem!

Immer noch mit hochrotem Kopf nimmst du meine Hand und schleppst mich hinter dir her. „Wir dürfen sie doch nicht gewinnen lassen!“ meinst du nur und ich nicke. Bin ich jetzt stumm geworden oder was?? Ah, seit ich Gustav geküsst hab (und das auf den Mund) bin ich total verwirrt! Es war zwar nur kurz, um genau zu sein sehr kurz, aber trotzdem hat es mir gefallen, bin ich krank oder so??? Vielleicht sollte ich mir das mit dem Psychodockter doch noch mal durch den Kopf gehen lassen! Langsam glaub ich echt, dass ich bei den 3 hier total verblöde!!

Ach ja, jetzt an einem Strand zu liegen und sich mit dir in der Sonne zu bräunen... HALT! STOP! Warum bitte wieder mit dir??? Warum stell ich mir das mit dir vor und nicht mit irgendeiner süßen Schnecke??? Tief ein und aus atmen Bill, tief ein und aus atmen, dann wird alles wieder gut!!! Oh je, was du jetzt von mir denkst! Ich gehe ja neben dir her und es hört sich echt so an, als würde ich Atemübungen machen, oder fast ersticken. Sag ich doch! Jetzt schaust du mich wieder mit deinem Bärchenblick fragend an! Na toll! Was ich gerade gedacht habe, sag ich dir jetzt garantiert nicht, denn ich will nicht wissen, ob du das Spielchen dann noch mitmachen würdest, und außerdem war das ja auch nur ein Ausrutscher meiner Gedanken! Ganz bestimmt!!!

Wir gehen gerade an Georgs Zimmer vorbei und was hör ich da?? Lautes Poltern, Krachen und Stöhnen! Pf, ich kann mir gut vorstellen, wie die das machen: Die hüpfen bestimmt nur auf den Betten rum, na ja und stöhnen eben! Das müssten wir eigentlich aufnehmen und an die Presse schicken *devilsmile*! Ist zwar fies, aber damit hätten wir das Spiel praktisch gewonnen!! Hm, aber besser wäre es doch noch, wenn wir es einfach nur als erpressungsmittel hätten! Mensch klinge ich gerade teuflisch gemein!!! Aber man kann ja nie wissen, wofür man so ein Material gebrauchen kann und Tom und Georg sind ja selbst schuld! Wir haben sie nicht dazu gezwungen, diese Art von Lärm in Georgs Zimmer zu veranstalten, dass man es jetzt sogar in deinem Zimmer hört!!

Ich erzähle dir von meiner Idee, das auf zu nehmen. Du guckst mich völlig entgeistert an, seufzt, wenn du dich sehen würdest!! OK, du hast genickt und hast jetzt genau so ein Schadenfrohes Lächeln drauf, wie ich es sehen wollte und selbst auch hab! „Komm Gusti, schnell, wir müssen mein Diktiergerät finden!“ sage ich nur und wir durchwühlen, in meinem Zimmer angekommen, gleich alle meine Sachen, bis wir das olle Ding schließlich ganz unten in meinem Koffer finden. Jetzt müssen wir uns aber beeilen, sonst hören sie noch auf(wie sich das anhört *gg*)! Schnell schleichen wir uns vor Georgs Zimmertür, öffnen sie einen Spalt und legen das Diktiergerät dahin.

Deine Lippen waren vorhin so schön weiß und zart...Warum muss ich eigentlich schon wieder an den Kuss mit dir denken?? Dieses Missgeschick hat mein Gehirn demoliert!!! Jetzt musst du mich nur noch anlächeln und mein Bauch spielt verrückt! Hm, wie ging gleich noch mal die Nummer von der Klapse? Ich weiß, es ist nicht normal, sich selbst einliefern zu wollen, aber ich bin nicht normal! Jedenfalls die letzten Tage nicht mehr!! „Komm, wir haben genug aufgenommen, bevor die uns noch bemerken!“ flüsterst du mir ins Ohr und ich kriege eine Gänsehaut, nicke aber brav. Wieder in meinem Zimmer, wo es aussieht, als wäre dort eingebrochen worden, weil  alle Sachen Kreuz und quer im Raum verteilt sind, hören wir uns die Aufnahme an und müssen lachen. Es klingt richtig originell und das gute ist, es sind sogar Beweise drauf, dass Tom und Georg das sind, denn ab und zu hört man die Namen von den Beiden! Plötzlich klopft es an die Tür. „Wer kann das sein?“ fragst du mich, aber ich zucke die Schultern, auch wenn ich schon ne leichte Vorahnung habe.

„Ach Häschen, ich hab keine Ahnung, wer uns da stören will!“ sage ich extra laut, als dir Tür aufgeht und David in ihr drin steht. UPS!

Gratis bloggen bei
myblog.de

HOME

  • NEWS
  • Gästebuch
  • Das Duo
  • Kontakt
  • Bilder
  • One-Shots:
    ...Zimmer 483
  • FANFIKTION

  • Verrücktes-Duo